2011 - Heute

Es war ein einmaliges Erlebnis
Hinterthierseer und Kieferer Musikkapellen begeisterten beim gemeinsamen Konzert.

Die Erwartungen waren hoch, die Spannung förmlich mit Händen zu greifen: Die Musikkapellen Hinterthiersee und Kiefersfelden hatten unter der Leitung ihres Dirigenten Josef Pirchmoser das Wagnis auf sich genommen, im Rahmen ihres Gemeinschaftskonzerts mit der Passion („La Passió de Crist“) des spanischen Komponisten Ferrer Ferran ein ausgesprochen umfangreiches und anspruchsvolles Werk aufzuführen.

In zeitaufwändiger Probenarbeit war es Pirchmoser gelungen, das aus über 100 Musikanten bestehende Gemeinschaftsorchester auf dieses große Werk einzustimmen und es Stück für Stück zu erarbeiten. Die beiden Aufführungen im Passionsspielhaus übertrafen dann alle Überwartungen: Unterstützt durch Bildprojektionen von den Thierseer Passionsspielen gelang es der bayrisch-Tiroler Kapelle, mit höchster Konzentration und unbändiger Leidenschaft den Zuhörern das Leben und Sterben Jesu in einer förmlichen Klangexplosion vor Augen zu führen. Dabei wechselten sich feinste, einfühlsam gespielte Sequenzen mit gewaltigen, mitreißenden Passagen ab, bei denen die ganze Klangvielfalt eines großen sinfonischen Blasorchesters zum Ausdruck kam.
Auch Dissonanzen kamen ganz bewusst zum Einsatz, wie etwas bei der Ermordung der unschuldigen Kinder durch Herodes, um das Leid und Schrecken musikalisch darzustellen. Die Szenen der Gefangennahme Jesu, der Befragung durch Pontius Pilatus und der anschließenden Geißelung wurden so mitreißend interpretiert, dass man sich unmittelbar in das Geschehen vor 2000 Jahren hineinversetzt fühlte.

Thiersees Bürgermeister Hannes Juffinger sprach in seinem Grußwort davon, dass es ihm und sicher vielen anderen Zuhörern dabei „eiskalt den Rücken hinuntergelaufen sei“. Das Werk steigerte sich nach und nach, man hörte die Hammerschläge bei der Kreuzigung und spürte das unermessliche Leid – ein förmlicher Aufschrei aller Instrumente, der erst mit dem Tod ein Ende fand. Danach herrschte völlige Ruhe, aus der sich nach und nach zarte Klänge der Hoffnung erhoben und in einem atemberaubenden, erlösenden Finale ihren Abschluss fanden.
Josef Pirchmoser meinte nach der Aufführung, er habe das Gefühl, dass es mit der Passion gelungen sei, die Zuhörer im Innersten zu berühren – und genau das zeichne dieses besondere Werk aus.

Natürlich standen im Vergleich dazu die anderen beim Gemeinschaftskonzert aufgeführten Stücke etwas hintan – doch zeigten die Musikerinnen und Musiker, dass sie bei jedem Titel große Lust und Freude am gemeinsamen Musizieren hatten, was auch vom Publikum mit lang anhaltendem Applaus belohnt wurde: Ob „klassische“ Blasmusik wie der Nibelungen-Marsch oder moderne Klängen wie „Oregon“ oder „A whiter shade of pale“ – es war einfach schön, zuzuhören. Mit einem von der Oboe gefühlvoll intonierten „Ohrwurm“ („Everything I do, I do it for you“) ging ein einmaliger Konzertabend zu Ende, den man in Thiersee und Kiefersfelden wohl noch lange in Erinnerung behalten wird.

Zudem entstanden durch das gemeinsame Musizieren und anschließende Feiern viele neue Freundschaften zwischen den Mitgliedern der beiden Kapellen.
An dieser Stelle sei noch ein herzliches Dankeschön an die Vorstandschaften für die Organisation und nicht zuletzt an den Dirigenten Josef Pirchmoser für seinen Mut und die perfekte musikalische Umsetzung dieses Konzerts ausgesprochen.


Fest der Blasmusik 2015

Am 07. und 08. August fand unser Fest der Blasmusik in Hinterthiersee statt.
Am Freitag eröffnete die Musikkapelle Kiefersfelden mit dem Einmarsch und einem anschließenden Konzert unser Fest. Im Anschluss sorgte das Duo „VOLX TIROL“ für beste Unterhaltung. Auch unssere bereits traditionelle „Thierseer Olympiade“ sorgte für jede Menge Spaß. Bei der Riesen-Holzski Challenge, beim Baumstamm sägen sowie beim Gewicht wuchten konnten Mannschaften zu je 4 Personen ihr Können unter Beweis stellen.

Für Samstag hatten wir unsere beiden Nachbarmusikkapellen Vorderthiersee und Landl eingeladen. Die BMK Vorderthiersee maschierte ein und eröffnete den Abend mit einem abwechslungsreichen Konzert. Danach gab die BMK Landl ihr Programm zum Besten. Ab 21:00 Uhr begann der Hauptakt unseres großen „Fest der Blasmusik“ mit einer der bekanntesten Gruppen im deutschsprachigen Raum – dem VIERA BLECH.
Unter dem Motto „Blasmusik der Spitzenklasse“ begeisterten sie das Publikum mit Ihrer einzigartigen Show.


Bezirksmusikfest 2015
Am 02. August fand das große Bezirksmusikfest in Angerberg statt. Wir konnten uns bei der Marschierbewertung mit hervorragenden 91,52 Punkten den Sieg in der Stufe D sichern. Nach den Showelementen und dem Konzert der BMK Angath, Ober- und Unterlangkampfen folgte der Festausklang mit "Echt Böhmisch".

2015 Wertungsspiel Samerberg
Am 09. Mai 2015 nahmen wir am Wertungsspiel am Samerberg teil. Wir spielten in der Kunststufe und erreichten einen sehr guten Erfolg. Als Pflichtstück wählten wir „Im Zeichen des Kreuzes“ von Franz Zibulka und als Selbstwahlstück trugen wir „El Camino Real“ von Alfred Reed vor.

2014 Alpbacher Dorffest – Festeinzug
Am 05. Juli fuhren wir mit dem Bus ins schöne Alpbachtal. Nach dem feierlichen Festeinzug spielten wir ein Platzkonzert und verbrachten gemeinsam mit den anderen Festgästen einige schöne Stunden.

2014 Schützenfest – Zapfenstreich
Am 12. & 13. Juli fand das große Schützenfest in Thiersee statt. Besonders stolz sind wir auf den großen Zapfenstreich den wir gemeinsam mit der BMK Vorderthiersee und der BMK Landl meisterlich ausführten. Anschließend marschierten wir Musikkapellen gemeinsam mit allen anderen beteiligten Vereinen zum großen Festzelt und feierten noch ausgiebig die gelungenen Tage.

2013 Kelheim – Schneider Weisse
Am 7. September fuhren wir mit dem Bus nach Kelheim zur Goldenen Hochzeit der Schneider. Im Anschluss an die Kirche marschierten wir in den Biergarten der Schneider Weisse wo wir nach einem ausgiebigen Mittagessen noch ein Konzert spielten. Zur Stärkung für die Heimfahrt wurden uns noch ein paar Kisten Weißbier mitgegeben.

2013 Gemeinschaftskonzert – Ein Tal musiziert
Am 10. Und 11. Mai fand unter dem Motto „Ein Tal musiziert“ zusammen mit der BMK Vorderthiersee und BMK Landl zum 2. Mal nach 10 Jahren das Gemeinschaftskonzert statt.

2013 Wertungsspiel Langkampfen
Am 28. April fand das Bezirkswertungsspiel in Lankampfen mit wo wir die Silbermedaille erreichten. Wir spielten die Nabucco Ouvertüre von Giuseppe Verdi, arr. von Franco Cesarini und Green Hills Fantasy von Thomas Doss.

2012 Dorffest Hintethiersee
Am 10. und 11. August veranstalteten wir das Hinterthierseer Dorffest. Am Freitag um 17 Uhr marschierte die BMK Brandenberg ein und eröffnete somit unser Fest. Nach einem ca. 3 Stündigen starteten wir mit der Thierseer Olympiade. Bei Baumstamm-Sägen, Gewicht-wuchten, Bierkisten-Kraxeln und Masskrug-stemmen konnte jeder sein Können unter Beweis stellen. Für Unterhaltung sorgten die „Mia 3“. Am Samstag marschierte die BMK Steinberg am Rofan ein uns spielte ein ca. 2-stündiges Konzert. Im Anschluss sorgten „Die Dorfer“ aus Salzburg für Unterhaltung.

2011 Ausflug Schärding
Am 08.10.2011 fuhren wir mit dem Bus nach Schärding. Am Nachmittag besuchten wir den Baumkronenweg in Kopfing wobei wir von Sonne, Wind und Regen alles zu spühren bekamen. Am Abend bestiegen wir das Innschiff wo wir es uns am Heurigenbuffet und mit dem kostenlosen Weinkonsum gut gehen liesen.

2011 Oktoberfest München
Am 18.September fuhren wir um 7 Uhr früh mit dem Wechselberger Bus nach München zum Festumzug für das Oktoberfest. Verstärkt mit einigen Musikanten der Vorderthierseer Musikkapelle konnten wir uns um 10:00 Uhr zum Festumzug aufstellen. Nach dem 7 km langen verregneten Umzug durch die Hauptstraßen Münchens begaben wir uns völlig durchnässt ins Löwenbräu Festzelt wo wir unseren Durst auf der Wiesn mit a paar Massen löschten.